Wissenschaftlich – Unabhängig – Professionell

Geschäftsbedingungen für Seminare

Anmeldung und Vertragsabschluss

Sie können sich schriftlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail anmelden. Sie erhalten von uns umgehend eine Anmeldebestätigung (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses). Da die Teilnehmerzahl für unsere Seminare begrenzt ist, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs.

Mit unserer Anmeldebestätigung entsteht der Anspruch auf Teilnahme am Seminar. Die Rechnung wird zusammen mit der Anmeldebestätigung übermittelt und muss spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn auf das in der Rechnung angegebene Konto überwiesen werden.


Stornierung und Widerrufsrecht

Ein Rücktritt ist ohne Angabe von Gründen möglich durch schriftliche Stornierung der Anmeldung. Erfolgt diese bis vier Wochen vor Seminarbeginn, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,00 zzgl. USt. erhoben. Wenn Sie Ihre Anmeldung erst innerhalb von 6 Werktagen vor Seminarbeginn (dabei wird der Tag des Seminarbeginns nicht mitgerechnet) widerrufen, stellen wir Ihnen 50 % der Seminargebühr in Rechnung.

Bei späterer Stornierung ist die Seminargebühr in voller Höhe zu bezahlen. Gleiches gilt bei Nichterscheinen zum Seminar. Es ist jedoch möglich, dass vom Auftraggeber ersatzweise ein anderer Teilnehmer benannt wird. Eine nur zeitweise Teilnahme an unseren Seminaren berechtigt Sie nicht zu einer Minderung der Seminargebühr.


Rabatte

Bei Mehrfachbuchung eines Seminars erhält der Auftraggeber ab dem zweiten Teilnehmer 10 % Rabatt und ab dem sechsten Teilnehmer 20 % Rabatt. Unabhängig hiervon erhält jeder Teilnehmer ab dem zweiten Seminar, zu dem er in einem Kalenderjahr angemeldet ist, einen Rabatt von 10 %.


Teilnahmezertifikat

Zur Bestätigung der Teilnahme an dem Seminar erhält jeder Teilnehmer im Nachgang von uns eine Teilnahmebescheinigung.


Änderungsvorbehalt

Änderungen der benannten Referenten sind in Ausnahmefällen möglich. Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen Gründen (etwa bei Nichterreichen der vom Seminartyp abhängigen Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Referenten) vor. Bei einer Absage durch uns werden wir versuchen, Sie auf einen anderen Termin und/oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern Sie hiermit einverstanden sind. Andernfalls erhalten Sie Ihre bezahlten Gebühren zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Unser Seminarangebot wird fortlaufend aktualisiert. Wir behalten uns notwendige inhaltliche und methodische Anpassungen bzw. Abweichungen bei unseren Seminaren vor, soweit diese den Gesamtcharakter des betreffenden Seminars nicht wesentlich verändern. Im Rahmen von organisatorischen Änderungen behalten wir uns vor, Termine und Durchführungsorte zu ändern.


Datenerfassung

Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine persönlichen Daten für die Veranstaltungsabwicklung und für spätere Teilnehmer-Informationen gespeichert werden. Die Daten in Form von Namen, Telekommunikationsdaten und private bzw. Geschäftsadresse werden aus organisatorischen Gründen sowie zur Abrechnung und zu Werbezwecken gespeichert.


Copyright

Die Nutzung der von uns und den Referenten zur Verfügung gestellten Skripten und sonstiger Lehrmaterialen ist nur dem Teilnehmer gestattet. Die Vervielfältigung und/oder Nutzung durch Dritte ist nicht erlaubt.


Haftung

Für Schäden haften wir nur, wenn das Verhalten auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Nur bei schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit eines Menschen oder in sonstigen Fällen aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen haften wir auch für einfache Fahrlässigkeit.

In unseren Seminaren werden Unterricht und Übungen so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Seminarziele erreichen kann. Für den Schulungserfolg haften wir jedoch nicht.


Sonstiges

Auf das Vertragsverhältnis und seine Durchführung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Diese Rechtswahl gilt auch für Verbraucherverträge, sofern Art. 29 EGBGB nicht entgegensteht.

Ferner gelten die AGB der Knowledge Foundation.